Download e-book for kindle: Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie by Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

By Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

ISBN-10: 3540214801

ISBN-13: 9783540214809

ISBN-10: 3540264922

ISBN-13: 9783540264927

Gerade in der Versorgung von Traumapatienten ist h?ufig die Entscheidung zwischen einer Allgemeinan?sthesie oder einem Regionalan?sthesieverfahren zu f?llen, da die Unfallmechanismen und Patientengruppen sehr unterschiedlich sind. - Besonderheiten in der Traumachirurgie aus an?sthesiologischer Sicht - Alle Regionalan?sthesieverfahren Schritt f?r Schritt beschrieben - Komplikationen bei einzelnen Verfahren - Extrakapitel: Kinder, alte Menschen, Polytrauma, postoperative Schmerztherapie - Zum Nachschlagen: ?bersicht ?ber chirurgische Indikationen und Wahl des An?sthesieverfahrens - Tabellen zu Vor- und Nachteilen der An?sthesieverfahren - Beschreibung typischer Eingriffe aus chirurgischer und an?sthesiologischer Sicht - Tipps zur Differenzialindikation Ein praktischer Leitfaden f?r An?sthesisten, Orthop?den und Unfallchirurgen f?r ihre t?gliche Arbeit.

Show description

Read or Download Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie PDF

Best german books

Extra info for Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie

Sample text

Basierend auf präoperativen Laborwerten kann allerdings auch der Blutverlust als Anhaltspunkt zur Indikationsstellung dienen. Bei Patienten mit präoperativ normalem Hämatokrit sollte, abhängig von Vorgeschichte und operativem Eingriff, eine Bluttransfusion diskutiert werden, wenn der Blutverlust 10–20% des geschätzten Blutvolumens übersteigt (. 2). Besteht Einigkeit über den Hämoglobin-Grenzwert zur Transfusionsindikation, kann der maximal tolerierbare perioperative Blutverlust, d. h. die Transfusionsgrenze auch individuell berechnet werden.

Von einigen Klinikern werden diese Substanzen auch zur kontrollierten 39 3 Hämodilution eingesetzt, um bei stabilen Perfusionsverhältnissen den Gesamtverlust an Sauerstoffträgern einzuschränken. Andererseits gilt sicher auch für Patienten in der traumachirugischen Anästhesie grundsätzlich, dass zu Beginn der anästhesiologischen Maßnahmen das intravasale Defizit proportional zum extrazellulären Flüssigkeitsmangel ist. Der initiale Einsatz von kristalloiden Lösungen stellt daher eine für beide Kompartimente sinnvolle, weil kausale, Therapie dar.

3. Empfehlungen für die präoperative Bereitstellung von Erythrozytenkonzentraten für typische traumachirugische Eingriffe (7 Kap 2) Typische Operation Präoperativ bereitstellen Schulter Totalendoprothese (Schulter-TEP) 2 EK Oberarm Thrombozytenkonzentrat (TK) 5 Indikation für TK in der traumachirurgi- schen Anästhesie: Thrombozytopenie, üblicherweise durch Verdünnung nach ausgedehnter Infusions- bzw. 000 × 109/l). In Einzelfällen auch prophylaktische Gabe bei Patienten mit präoperativer Thrombozytopenie.

Download PDF sample

Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie by Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink


by Thomas
4.0

Rated 4.83 of 5 – based on 9 votes